Ordentliche Hauptversammlung der ARZ Haan AG: Weiter deutlich verbesserte Profitabilität

Düsseldorf, 10. Juli 2018

Weiter deutlich verbesserte Profitabilität /// Signifikanter Kursanstieg ///
Wahl von Herrn Michael Gabler in den Aufsichtsrat

Am 10. Juli fand die ordentliche Hauptversammlung der ARZ Haan AG statt. Im Maritim Hotel Düsseldorf präsentierte Dr. Philipp Siebelt, Sprecher des Vorstands, die Zahlen zum zurückliegenden Geschäftsjahr und gab einen Ausblick auf wesentliche strategische Fragestellungen. Zudem wurde Herr Michael Gabler, Bereichsleiter Firmenkunden bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank,  als Vertreter der Anteilseigner neu in den Aufsichtsrat gewählt.


Die Umsatzentwicklung des Konzerns verlief positiv. Es konnte ein Zuwachs um mehr als 0,5 Millionen Euro auf 53,3 Millionen Euro in 2017 erzielt werden. Insgesamt entfielen davon rund 43 % auf die Geschäftssparte Rezeptabrechnung für Apotheken und 57 % auf die Belegverarbeitung für Sonstige Leistungserbringer.


Die Profitabilität der ARZ-Gruppe hat sich in 2017 weiter deutlich verbessert. Das Ergebnis vor Steuern beträgt trotz anspruchsvollem Marktumfeld 8,1 Millionen Euro im Jahr 2017. Dies ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr und spiegelt die Leistungskraft des Konzerns wider.


Einfachere, schnellere und bessere Prozesse vor dem Hintergrund der Digitalisierung sind hier ein wichtiger Treiber des Erfolgs. Wie bereits in den Vorjahren wurde in den wesentlichen Gesellschaften zudem in den Vertrieb investiert und damit der Grundstein für das Wachstum der nächsten Jahre gelegt.


Die ARZ Haan AG richtet den Blick über den Tellerrand der Abrechnung hinaus auf digitale Möglichkeiten. Schon früh konnte die ARZ Service GmbH mit den Produkten DataScan oder FlexZahlung eine innovative Pionier-Rolle im Markt einnehmen. Mit der Apotheken-App RezeptDirekt gelang 2017 zum Beispiel ein weiteres digitales Innovations-Produkt – weitere Projekte stehen bereits in den Startlöchern.
Der aktuelle Aktienkurs, der satzungsgemäß nach dem modifizierten Stuttgarter Verfahren ermittelt wird, beträgt 56,70 Euro nach 46,26 Euro im Vorjahr. Die Hauptversammlung hat zudem beschlossen, eine Dividende in Höhe von 1,10 Euro je Aktie auszuschütten.


Rund 13.000 Kunden vertrauen bundesweit auf Leistung und Finanzstärke der ARZ-Gruppe, die sich erfolgreich als innovativer und profitabler Abrechnungsdienstleister im Gesundheitswesen positioniert hat. Die Dienstleistungen werden unter dem Dach von 5 operativen Gesellschaften und Marken erbracht, die sich auf Apotheken und die wesentlichen Gruppen von Sonstigen Leistungserbringern fokussieren.


www.arz.de       
Pressekontakt:
ARZ Haan AG
Linda Paul
Landstraße 39 - 41 /// 42781 Haan
Telefon: 02129 5563 - 185
E-Mail: