Hauptversammlung der ARZ Haan AG: Deutliches Umsatzwachstum /// Weiterer Kursanstieg

22. Juni 2020

Am 22. Juni 2020 fand die ordentliche Hauptversammlung der ARZ Haan AG im Maritim Hotel in Düsseldorf statt. Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid 19 allerdings nur im kleinsten Rahmen, um der besonderen Verantwortung im Gesundheitswesen gerecht werden zu können. Dr. Philipp Siebelt, Sprecher des Vorstands, präsentierte die Zahlen zum zurückliegenden Geschäftsjahr sowie den Umsetzungsfortschritt der eingeschlagenen Strategie. Zudem wurde der Aufsichtsrat neu gewählt.

So ist die Umsatzentwicklung des Konzerns im Geschäftsjahr 2019 besonders erfreulich und erhöhte sich von 56,8 auf 64,4 Millionen Euro. Insgesamt entfielen vom Umsatz 34 % auf die Geschäftssparte Rezeptabrechnung für Apotheken und 56 % auf die Belegverarbeitung für Sonstige Leistungserbringer. Erstmalig entfallen zudem 10 % vom Umsatz auf Digitale Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Dies spiegelt die erfolgreiche Diversifikation der ARZ-Gruppe wider.

Dahinter stehen insbesondere drei Softwareunternehmen im Konzern: die DM EDV- und Bürosysteme GmbH als langjährig etablierter Anbieter ambulanter und stationärer Pflegesoftware, die ARZ.dent GmbH mit „teemer“, dem ersten cloud-basierten Abrechnungs- und Praxisverwaltungssystem im dentalen Markt sowie die arz.digital GmbH als Innovator für digitale Lösungen in der ARZ-Gruppe mit Sitz in Düsseldorf.

Mit der Akquisition von ApoSync in 2020 hat die ARZ-Gruppe diese Strategie fortgesetzt und zudem ein klares Bekenntnis zum Kernmarkt der Apotheken abgegeben. „Neben dieser wichtigen strategischen Weichenstellung für die Zukunft des Unternehmens haben wir uns im Kerngeschäft, also der Abrechnung von Apotheken und Sonstigen Leistungserbringern, in einem sehr ambitionierten Wettbewerbsumfeld klar behauptet. Wir sind sehr zufrieden mit dem Geschäftsverlauf aller unserer operativen Tochterunternehmen“, so Siebelt.

Mit einem Konzernergebnis vor Steuern in Höhe von 5,1 Millionen Euro wurde insgesamt ein ordentliches Ergebnis erzielt. Weil für die Zukunft des Unternehmens wichtige Investitionen getätigt wurden, liegt das Jahresergebnis unter dem außerordentlich guten Vorjahresergebnis.

Der aktuelle Aktienkurs, der satzungsgemäß nach dem modifizierten Stuttgarter Verfahren ermittelt wird, beträgt 67,67 Euro nach 63,00 Euro im Vorjahr. Die Hauptversammlung hat zudem beschlossen, eine Dividende in Höhe von 1,10 Euro je Aktie auszuschütten.

Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung wurde der Aufsichtsrat der ARZ Haan AG neu gewählt. Das nun 4-köpfige Gremium aus Vertretern der Anteilseigner setzt sich wie folgt zusammen: Thomas Preis wurde erneut zum Aufsichtsratsvorsitzenden und Steffen Kalkbrenner als dessen Stellvertreter gewählt. Christoph Schmölzing wurde ebenfalls wiedergewählt, neu im Aufsichtsrat ist Dr. Klaus Poggemann.

Ca. 16.000 Kunden vertrauen bundesweit auf die Leistung und Finanzstärke der ARZ-Gruppe, die mit rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 9 Standorten aktiv ist. Mit 7 operativen Gesellschaften und Marken hat die ARZ-Gruppe sich erfolgreich als innovativer und profitabler Dienstleister im Gesundheitswesen positioniert.