Achtung: Betrügerische Zahlungsaufforderungen für „Handelsregisterbekanntmachungen“ im Namen der ARZ

22. September 2020

Aktuell kursieren Zahlungsaufforderungen gegenüber Unternehmen, bei denen zur Zahlung eines Betrages von 818,93 Euro für vermeintliche „Handelsregisterbekanntmachungen“ binnen drei Werktagen aufgefordert wird. Als Absender der Schreiben wird jeweils ein Amtsgericht aufgeführt. Im „Kleingedruckten“ ist der Hinweis enthalten, dass Gegenstand der Leistung die kostenpflichtige Eintragung in eine Datenbank unter www.arz.de sein soll. Als Kontoinhaber für die im Zahlungsvordruck hinterlegte Bankverbindung wird ebenfalls unser Unternehmen („ARZ“) angegeben.

Wir weisen darauf hin, dass diese Schreiben in keinem Zusammenhang mit unserer Unternehmensgruppe stehen und insbesondere nicht von uns versendet worden sind. Die in den Schreiben angegebenen Bankverbindungen sind uns nicht bekannt. Wir haben in diesem Zusammenhang bereits Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Wir raten dringend davon ab, entsprechenden Zahlungsaufforderungen nachzukommen. Im Zweifel empfehlen wir, eine anwaltliche Beratung in Anspruch zu nehmen.